Überspringen zu Hauptinhalt

Solide und sicher finanzieren:

  • Über 300 Bankenpartner im Vergleich
  • Tagesaktuelle Top-Konditionen
  • Für Neubau, Kauf, Modernisierung, Umschuldung
  • Anschlussfinanzierungen bis 60 Monate im Voraus
  • Privatkredite und Eigentümer-Darlehen
  • Individuelle Finanzierungskonzepte auch ohne Eigenkapital
  • Persönliche und kostenlose Beratung

Sie möchten eine Immobilie bauenkaufen oder umschulden und suchen dafür eine passende Finanzierung?

Dabei sind Ihnen niedrige Zinsen wichtig? Oder legen Sie mehr Wert auf eine sichere und kalkulierbare Finanzierung? Wie auch immer Ihre Wünsche aussehen – seit 1999 realisiere ich für meine Kunden erfolgreich den Wunsch nach den eigenen 4 Wänden – auch gerne für Sie.

Sprechen Sie mich an oder fordern Sie Ihr unverbindliches Angebot an.

Langjährige und vertrauensvolle Geschäftsbeziehungen zu Banken, Bausparkassen und sonstigen Finanzinstituten sowie der Zugriff auf Expertensysteme zur Marktanalyse und zur elektronischen Platzierung garantieren handfeste Konditions- und Produktvorteile.

Gerne begleite ich Sie auf allen Wegen hin zu Ihren eigenen 4 Wänden – und gerne auch darüber hinaus, wenn es darum geht, dass Erreichte auch finanziell abzusichern.

Finanzierungsbausteine

Annuitäten-Darlehen

Die klassische Form der Finanzierung Ihrer Immobilie ist das Annuitätendarlehen. Hierbei wird von Anfang an eine gleich bleibende Rate (die sog. Annuität) über die gesamte Sollzinsfestschreibungszeit vereinbart. Die Rate setzt sich aus einem Zins- und aus einem Tilgungsanteil zusammen.

Mit jeder Rate verringert sich durch die erfolgte Tilgung Ihre Restschuld. Da die Restschuld mit jeder Ratenzahlung geringer wird, nimmt der Zinsanteil während der Laufzeit ab. Der Tilgungsanteil erhöht sich somit um die ersparten Zinsen.

Ein Annuitätendarlehen ist für die Dauer der vereinbarten Laufzeit exakt kalkulierbar. Da der Tilgungsverlauf über die gesamte Sollzinsfestschreibungszeit genau planbar ist, gehen Sie kein Risiko in Hinsicht auf die Rückzahlung ein.

  • fortlaufende Reduzierung der Restschuld
  • fest kalkulierbare Belastung während der gesamten Sollzinsfestschreibung
  • Einbindung von KfW-Darlehen möglich
  • Sondertilgungen bis zu 10%
  • bereitstellungszinsfreie Zeit bis zu 24 Monate
  • Vorfälligkeitsschutz bei berufsbedingtem Umzug möglich
  • vorzeitige Darlehensablösung bis zu 50% möglich
  • Sollzinsfestschreibungen bis 30 Jahre möglich

Anschluss-Darlehen

Das Anschlussdarlehen wird auch als Umschuldung oder Prolongation bezeichnet. Eine Anschlussfinanzierung wird benötigt, wenn Sie bereits eine Immobilie besitzen und die Sollzinsfestschreibungszeit demnächst ausläuft. Ihr bisheriger Darlehensgeber für diese Baufinanzierung wird Ihnen in diesen Fällen ein Verlängerungsangebot unterbreiten.

Oft sind diese Angebote überdurchschnittlich teuer. Der bisherige Darlehensgeber rechnet mit einer gewissen Trägheit seiner Kunden, und bietet deshalb Angebote an, welche um bis zu 0,5% über unseren Angeboten liegen. Ein Vergleich unseren Konditionen wird sich immer für Sie lohnen.

Ein Anschlussdarlehen kommt für Sie in Frage, wenn Sie bereits eine Immobilie besitzen und Ihre Sollzinsfestschreibungszeit innerhalb des nächsten Jahres ausläuft. Sofern Sie die Restschuld des alten Darlehens nicht vollständig ablösen können oder wollen, benötigen Sie ein Anschlussdarlehen. In der Regel lohnt sich ein Wechsel der Darlehen gebenden Bank. Hierdurch können Sie durch Zinsvorteile jeden Monat bares Geld sparen.

  • günstigere Konditionen durch Bankenwechsel
  • Sondertilgungen bis zu 10%
  • vorzeitige Darlehensablösung bis zu 50% möglich
  • bereitstellungszinsfreie Zeit bis zu 24 Monate
  • Vorfälligkeitsschutz bei berufsbedingtem Umzug möglich

Forward-Darlehen

Beim Forwarddarlehen (auch Vorrats-Darlehen genannt) wird bereits heute bis zu 60 Monate im Voraus die Kondition für das auslaufende Darlehen gesichert. Beim Forwarddarlehen wird die Restschuld des alten Darlehens mit dem Darlehensbetrag des neuen Darlehens beglichen.

Die Inanspruchnahme des Forwarddarlehens erfolgt, wenn der Vertrag des auslaufenden Darlehens beendet ist. Während der bis zu 60 Monate möglichen Forwardzeit entstehen Ihnen selbstverständlich keine weiteren Kosten wie Zinsen oder Bereitstellungsentgelt.

Unser Forwarddarlehen kommt für alle Darlehensnehmer in Frage, deren Sollzinsbindung innerhalb der nächsten 60 Monate ausläuft. Das Forwarddarlehen macht besonders in Niedrigzinsphasen Sinn, da Sie sich das heutige Zinsniveau auf diese Weise sichern. Mit Hilfe des Forwarddarlehens können Sie sich so gegen das Risiko steigender Zinsen schützen.

  • Sicherung der günstigen Zinsen in einer Niedrigzinsphase
  • Vermeidung des Risikos steigender Zinsmärkte
  • langjährige Planungssicherheit Ihrer monatlichen Belastung
  • bis zu 60 Monate vor Auslauf Ihrer Sollzinsbindung möglich

Cap-Darlehen

Das Cap-Darlehen ist ein variables Hypothekendarlehen mit einer vertraglich vereinbarten Zinsobergrenze (Cap-Grenze). Bei einem variablen Darlehen werden die Zinsen in regelmäßigen Abständen an die Marktveränderungen angepasst. Als Referenzzinssatz wird der EURIBOR verwendet. Dies ist der Zinssatz, zu dem sich europäische Banken gegenseitig Kredite vergeben. Der EURIBOR wird täglich in den Medien veröffentlicht und kann so leicht verfolgt werden. Beim Cap-Darlehen ist im Vergleich zum variablen Darlehen der Zins nur bis zu einer bestimmten Obergrenze variabel. Übersteigt der EURIBOR diese Obergrenze, wird der Zins des Cap-Darlehens nicht mehr nach oben angepasst.

Beim Cap-Darlehen gibt es keine feste Laufzeit. Sie können deshalb jederzeit Teile des Darlehens tilgen oder das Darlehen vollständig zurückführen.

Unser Cap-Darlehen ist für Sie interessant, wenn Sie heute eine Finanzierung benötigen, und in absehbarer Zeit einen größeren Geldeingang erwarten (z.B. durch eine Erbschaft, einen Immobilienverkauf, einen Unternehmensverkauf oder eine fällige Lebensversicherung). Sie können durch die hohe Flexibilität das Hypothekendarlehen dann jederzeit zurückzahlen.

Zum anderen ist das Cap-Darlehen in Hochzinsphasen interessant. Somit müssen Sie nicht für eine lange Sollzinsbindungszeit hohe Zinsen akzeptieren, sondern profitieren sofort von fallenden Zinsen. Zudem ist es möglich, das Cap-Darlehen jederzeit zu den Anpassungsterminen in ein Annuitätendarlehen umzuwandeln.

  • günstige Konditionen
  • hohe Flexibilität
  • vorzeitige Rückführung des Darlehens ohne Vorfälligkeitsentschädigung
  • vertraglich vereinbarte Zinsobergrenze
  • uneingeschränkte Sondertilgungsmöglichkeit zu den Anpassungsterminen
  • Umwandlung des Cap-Darlehens in ein Annuitätendarlehen möglich

Variables Darlehen

Beim variablen Hypothekendarlehen wird der Zins nicht fest vereinbart. Vielmehr wird der zu zahlende Zins in regelmäßigen Abständen (i.d.R. alle 3 Monate) an das aktuelle Marktniveau angepasst.

Als vertragliche Grundlage gilt der EURIBOR. Das ist der Zinssatz, zu dem sich große europäische Banken untereinander Kredite vergeben. Da der EURIBOR täglich in den Medien veröffentlicht wird, kann die Entwicklung sehr leicht verfolgt werden.

Da bei variablen Hypothekendarlehen keine vertragliche Laufzeit vereinbart wird, kann das Darlehen jederzeit zu den Anpassungsterminen teilweise oder vollständig getilgt werden. Zu diesen Terminen kann das variable Darlehen auch jederzeit in ein Annuitätendarlehen umgewandelt werden.

Unser variables Hypothekendarlehen ist optimal für Sie, wenn Sie auf fallende Zinsen setzen und größtmögliche Flexibilität suchen. Weiterhin ist das variable Darlehen für Sie interessant, wenn Sie heute eine Finanzierung benötigen, und in absehbarer Zeit einen größeren Geldbetrag erwarten (zum Beispiel durch eine Erbschaft, einen Immobilienverkauf oder einen Unternehmensverkauf).

  • günstige Konditionen
  • hohe Flexibilität
  • vorzeitige Rückführung des Darlehens ohne Vorfälligkeitsentschädigung
  • uneingeschränkte Sondertilgungsmöglichkeit zu den Anpassungsterminen
  • Umwandlung des variablen Darlehens in ein Annuitätendarlehen möglich

Konstant-Darlehen

Konstantdarlehen sind Volltilgerdarlehen mit einer Laufzeit von rund 30 Jahren. Durch die verlängerte Laufzeit, sind die monatlichen Raten jedoch deutlich geringer als bei einem normalen Volltilgerdarlehen. Das Konstantdarlehen setzt sich aus zwei verschiedenen Bausteinen zusammen: dem Vorausdarlehen und dem Bauspardarlehen.

Mit der vereinbarten Monatsrate wird einerseits das Vorausdarlehen bedient und andererseits der Bausparvertrag angespart. Bei Zuteilung des Bausparvertrages nach rund 10 bis 12 Jahren wird das Darlehen mit dem Bausparguthaben teilweise getilgt. Der verbleibende Restkredit läuft als Bauspardarlehen weiter. Die bisherige monatliche Rate wird danach für Zins und Tilgung des Bauspardarlehens eingesetzt.

Konstantdarlehen eignen sich besonders für Sie, wenn Sie mit geringen Monatsraten in Immobilien investieren möchten. Weiterhin ist unser Konstantdarlehen ideal für Sie, wenn Sie konstante Raten über die gesamte Laufzeit bevorzugen.

  • Zinsgarantie über die gesamte Laufzeit
  • relativ niedrige Monatsraten
  • eine Anschlussfinanzierung ist nicht nötig
  • Einbindung von KfW-Darlehen sind möglich
  • jederzeitige Tilgung des Bauspardarlehens möglich

Festdarlehen

Das Festdarlehen (auch endfälliges Darlehen genannt) wird am Ende der Laufzeit in einer Summe zurückgezahlt. Beim Festdarlehen beschränkt sich somit die monatliche Zahlung an die Bank auf die Zinszahlung. Während der Laufzeit spart der Darlehensnehmer z.B. in eine Lebensversicherung, einen Fondsparplan, einen Bausparvertrag, in Wertpapiere oder in Aktien. Das so angesparte Vermögen wird am Ende der Laufzeit für die Tilgung des Festdarlehens verwendet.

Festdarlehen eignen sich besonders für Sie, wenn Sie Ihre Immobilie vermieten möchten. Mit dem Festdarlehen lassen sich auf diese Art erhebliche Steuervorteile realisieren.

  • Generierung von Steuervorteilen bei vermieteten Objekten
  • Vielseitige Tilgungsmöglichkeiten

Volltilger-Darlehen

Ein Volltilgerdarlehen ist ein Annuitätendarlehen, welches während der vertraglichen Laufzeit vollständig getilgt wird. Auch hier zahlen Sie eine gleichbleibende monatliche Rate an die Bank. Je kürzer Sie die Laufzeit wählen, desto höher ist die monatliche Darlehenstilgung, und desto schneller ist das Darlehen zurückgeführt.

Unser Volltilgerdarlehen ist für Sie optimal, wenn Sie Ihr Darlehen mit unseren Top-Konditionen möglichst schnell zurückzahlen möchten. Zudem bieten viele unserer Bankpartner aufgrund des geringeren Risikos Zinsabschläge bei Volltilgerdarlehen an.

  • Zinsabschläge durch höhere Tilgung
  • kein Zinserhöhungsrisiko für die Anschlussfinanzierung
  • Einbindung von KfW-Darlehen möglich
  • Vorfälligkeitsschutz bei berufsbedingtem Umzug möglich
  • innerhalb sehr kurzer Zeit schuldenfrei
An den Anfang scrollen