Überspringen zu Hauptinhalt

Versicherungen rund ums Haus

Schutz vor finanziellen Folgen von Schäden

Brauchen Sie eine Bauherrenhaftpflicht?

Sie bauen ein Haus oder lassen es bauen? Dann sind Sie in aller Regel Bauherr und haben einige Pflichten wie z.B. Verkehrssicherungspflicht, Sorgfaltspflicht, Überwachungspflicht etc. und haften für Schäden, die durch die Verletzung dieser Pflichten entstehen. Dies kann besonders bei Personenschäden sehr teuer werden.

Daher ist es ratsam, vor Baubeginn eine Bauherrenhaftpflicht abzuschließen. Diese kommt für Personen-, Sach- und Vermögensschäden auf, die im Rahmen des Bauvorhabens verursacht wurden, wehrt aber auch unberechtigte Schadensersatzansprüche für Sie ab, die an Sie herangetragen wurden.

 

Top-Prämie
65,45 €
  • FHG I-III
  • Bausumme 400.000 €
  • Eigenleistung 20.000 €
  • VSS 15 Millionen €
  • Bauzeit bis 2 Jahre
  • Einmalbetrag

Brauchen Sie eine Bauleistungsversicherung?

Die Bauleistungsversicherung schützt Sie vor unvorhersehbaren Schäden am Bau bzw. Rohbau während der Bauphase. Diese können durch höhere Gewalt und unvorhersehbare Ereignisse auftreten. Klassische Beispiele sind z.B. der Diebstahl von fest mit dem Gebäude verbundene Gegenstände, Vandalismus oder ungewöhnliche Witterungseinflüsse etc.

 

Tarif 1
208,25 €
  • Bausumme 250.000 €
  • 120 m² Wohnfläche
  • VSS 10 Millionen €
  • Bauzeit bis 2 Jahre
  • SB 500 €
  • Einmalbeitrag
Tarif 2
223,13 €
  • Bausumme 250.000 €
  • 120 m² Wohnfläche
  • VSS 10 Millionen €
  • Bauzeit bis 2 Jahre
  • SB 250 €
  • Einmalbertrag

Brauchen Sie eine Feuerrohbau-Versicherung?

Die Feuerrohbau-Versicherung schützt vor den finanziellen Folgen durch Brand, Blitzschlag und Explosion an einem im Bau befindlichen Haus. Auch die auf dem Baugrundstück befindlichen Baustoffe sind versichert. Häufig machen Kreditgeber (Banken etc.) diese Versicherung zur Auflage.

Sie ist beitragsfreier Bestandteil unserer Gebäudeversicherung!

Allgefahrendeckung – Mehr Schutz und Sicherheit geht nicht!

 

Bei einer Allgefahrendeckung handelt es sich um den umfangreichsten Versicherungsschutz, der versichert werden kann. Er geht erheblich über die Leistungen einer klassischen oder auch verbesserten Wohngebäudeversicherung hinaus.

Auf die gewohnte Aufzählung von versicherten Gefahren wie z. B. Feuer, Leitungswasser oder Sturm wird verzichtet, da grundsätzlich alle Gefahren – auch bislang unbekannte bzw. unbenannte – im Versicherungsschutz enthalten sind.

Mit unserer Wohngebäudeversicherung bieten wir Ihnen somit einen einzigartigen Versicherungsschutz, dessen Leistungsniveau am Markt unvergleichbar ist.

Wohngebäudeversicherung für ständig bewohnte Ein-/Zweifamilienhäuser ohne Gefahrerhöhung in der Nachbarschaft. Versicherungsschutz besteht für das Wohngebäude im Rahmen einer Allgefahrendeckung u.a. gegen Feuer, Leitungswasser und Sturm/Hagel bis zu 1.5 Mio € versichert. Versichert ist das im Versicherungsschein genannte Wohnhaus einschließlich Garagen sowie privat genutzte Nebengebäude mit einer Nutzfläche bis zu 50 m².

 DIESE LEISTUNGEN SIND VERSICHERT

  • Allgefahrendeckung – Die versicherten Sachen sind gegen Zerstörung, Beschädigung und Abhandenkommen durch Ursachen aller Art versichert (Elementarschäden und Glasbruch gegen Zuschlag)
  • Bedingungsgarantie (gemäß GDV Empfehlung und Mindeststandards des Arbeitskreises Beratungsprozesse)
  • Kosten bis zu 500.000 € beutragsfrei mitversichert: u.a. Auifräumungs-, Bewegungs- und Schutzkosten, Dekontaminationskosten
  • Entschädigungsleistung für das versicherte Wohngebäude bis zu 1,5 Mio € 
  • Keine Unterversicherung bei richtiger Angabe der Wohnfläche
  • Schäden durch grobe Fahrlässigkeit bis 100 %
  • Schäden durch grobe Fahrlässigkeit bis zu 10.000 € auch bei Obliegenheitsverletzung
  • Schäden an Ableitungs- u. Zuleitungsrohren (auf und außerhalb des Grundstücks) bis 100 %
  • Versicherungsschutz für Sturmschäden auch unter Windstärke 8
  • Graffiti- und Vandalismusschäden bis 100 % (100 € SB)
  • Überspannungsschäden bis 100 %
  • Aufwendungen für umgestürzte / abgeknickte Bäume bis 100 %
  • Bruchschäden an Armaturen bis 500 €
  • Sengschäden / Schmorschäden bis 100 %
  • Leckortungskosten bis 500 €
  • Regenrohre (innen- und außenliegend), Rauch, Verstopfung
  • Nebengebäude sind bis 50 m² beitragsfrei mitversichert
  • Marderbiss mit Folgeschäden u.v.m.

Top-Prämien mit Schadenfreiheitsrabatt:

 

Meschede
193,52 €
  • Einfam.-Haus
  • 120 m² Wohnfläche
  • Garage
  • Baujahr 2010
  • Beitrag p.a. (SF3)
Arnsberg
241,90 €
  • Einfam.-Haus
  • 150 m² Wohnfläche
  • Garage
  • Baujahr 2007
  • Beitrag p.a. (SF3)
Brilon
322,54 €
  • Einfam.-Haus
  • 200 m² Wohnfläche
  • Doppelgarage
  • Baujahr 2012
  • Beitrag p.a. (SF3)
Schmallenberg
290,28 €
  • Zweifam.-Haus
  • 180 m² Wohnfläche
  • Garage
  • Baujahr 2003
  • Beitrag p.a. (SF3)

Brauchen Sie eine Glasversicherung?

Die Glasversicherung ist eine eigenständige Sachversicherung und wird häufig zusammen mit einer Hausrat- oder Gebäudeversicherung angeboten. Ich empfehle, diese bei Bedarf separat abzuschließen, da bei einem Schaden der Gesamtvertrag schadenbelastend ist. Dies kann unter Umständen zu Problemen führen.

Versichert ist ausschließlich Glasbruch – nicht etwa Kratzer, Schrammen oder andere Schönheitsfehler.

Stellen Sie sich vor, beim Lüften schlägt die Terrassentür Ihres Einfamilienhauses zu und die Isolierscheibe zerbricht. Das Auswechseln der Scheibe kostet 470 EUR.

Für derartige Schäden kann die Haushaltsglasversicherung abgeschlossen werden. In der Glasversicherung liegt ein Versicherungsfall vor, wenn das
Schadenereignis z.B. das Zerbrechen einer Scheibe eintritt und dies die Schadenursache ist.

Versichert sind Gebäude- und Mobiliarverglasung der Wohnung oder des Einfamilienhauses.

Zur Haushaltsglasversicherung zählen Glasscheiben von Fenstern, Türen, Balkonen. Terrassen, Wintergärten, Dächern, Brüstungen und Duschkabinen. Versichert sind auch Glasbausteine und Profilgläser.
Die Mobiliarverglasung umfasst Glasscheiben von Bildern, Schränken, Vitrinen, Stand-, Wand-, Schrankspiegel und außerdem Glasplatten, Glasscheiben und Sichtfenster von Öfen, Elektro- und Gasgeräten.

Nicht versichert sind optische Gläser, Hohlgläser, Beleuchtungskörper und Beschädigung von Oberflächen.

 

Normaltarif
49,21 €
  • Keine Summenbegrenzung
  • Keine Flächenbegrenzung
  • Glas im Einfamilienhaus oder Wohnung
  • Beitrag p.a.
ÖD-Tarif
44,28 €
  • Keine Summenbegrenzung
  • Keine Flächenbegrenzung
  • Glas im Einfamilienhaus oder Wohnung
  • Beitrag p.a.
An den Anfang scrollen